Einstiegsseite KABEG Management

Chirurgie

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

LKH Wolfsberg » Unser Haus » Pflegedirektion » Chirurgie » Schwerpunkte » Minimal-invasive Chirurgie (Knopfloch)

Minimal-invasive Chirurgie

Unter minimal invasiver Chirurgie oder laparoskopischer Chirurgie oder auch Knopflochchirurgie genannt versteht man chirurgische Eingriffe, wobei spezielle Instrumente und eine Kamera über Minischnitte in den Bauch eingeführt werden. Viele Operationen werden heute in der modernen Chirurgie so vorgenommen bzw. wurden erst durch diese möglich. Welche Operationen können minimal invasiv angeboten werden?
In der modernen Chirurgie können beinahe alle Eingriffe laparoskopisch vollzogen werden. Nach Standardoperationen wie Gallenblasenentfernung, Leisten-bruchoperationen werden auch beinahe fast alle Eingriffe am Magen-Darm-Trakt wie Entfernungen von Darmabschnitten, Operationen bei Übergewicht (bariatrische Chirurgie oder Refluxchirurgie, Bauchwandbrüchen, …) vorgenommen und minimal invasiv durchgeführt.
Welche sind nun die Vorteile der Knopflochchirurgie: Kleine Schnitte bedeuten weniger Schmerzen, einen kürzeren Krankenhausaufenthalt, kürzere Rekonvaleszenzen und viel bessere Kosmetik. Wir verfügen im LKH Wolfsberg über perfekt eingerichtete nagelneue OP-Säle mit modernstem Equipment und sind Stolz eine breite Palette an laparoskopischen Eingriffen mit hoher Expertise anbieten zu können. Auch die sogenannte SILS-Technik (single incision lap. surgery) gelangt immer wieder zur Anwendung. Bei dieser Technik benötigt man nur einen einzelnen Schnitt durch den Na-bel.